Nachhaltigkeit heißt

Ressourcen sparen

Was braucht man zum Leben?

Vielleicht Wasser, Essen, Freundlichkeit? Oder auch Sex, Thrill and Rock‘n‘ Roll? Was wir aber auch alle zum Leben brauchen und verbrauchen, sind jede Menge Ressourcen und Rohstoffe. Und die sind auf unserem Planeten begrenzt! Neben Industriestaaten wie Deutschland, USA und Japan sind es immer mehr Menschen in den sogenannten Schwellenländern wie China, Indien oder Brasilien, die mit großem Reccourcenhunger einen Anspruch auf den gleichen Wohlstand anmelden, wie wir ihn schon erreicht haben.

Wir werden also umdenken müssen, wenn das, was da ist, für alle reichen soll. Wir werden erkennen und akzeptieren müssen, dass wir die Reserven der Erde nicht weiter unbedacht verbrauchen können, wenn wir noch möglichst lange in Wohlstand leben möchten. Kurzum: Wir müssen lernen, mit weniger auszukommen, um das Erreichte zu behalten! Und das ist eine tolle Chance, auch für dich: Sich überlegen, was man wirklich braucht, schont Ressourcen, spart Kosten, senkt Umweltrisiken und schärft die Sinne für das, was einem wichtig ist. Also, Hand auf‘s Herz: Was brauchst du wirklich, damit sich dein Leben richtig gut anfühlt?