BesserWisser

Verbraucht mehr Wasser!?

Was denn nun? Einerseits hört man ständig und von allen Seiten: Wasser sparen!! Beim Zähneputzen Wasserhahn zudrehen, fürs kleine Geschäft die Spartaste nutzen, Bade-Sessions im Kerzenschein lieber lassen, zumindest aber der alten o-Waschmaschine aus WG-Zeiten adiós sagen. So sind wir Deutschen europäische Wassersparmeister geworden!! Und jetzt das! Der Pro-Kopf-Wasserverbrauch rechnet man uns vor, betrug 1990: 147 Liter. 2010 nur noch 122 Liter. Tolle Leistung? Denkste. Neuste Studien belegen jetzt einen Spar-Schaden. In vielen Regionen Deutschlands fließt das Wasser wegen der geringen Nachfrage inzwischen wohl so langsam durch die Rohre, dass jede Menge Essensreste und vor allem Fette in der Kanalisation feststecken. Igitt! Wenn der Wasserverbrauch noch weiter sinkt, so die Mahnung, müssen einige Städte viele Millionen Hektoliter Trinkwasser ablassen und viele Millionen Euro in die Erneuerung der Wasserrohre investieren. Und was tu ich? Wasserökologisch korrekte Menschen, heißt es, trinken einfach mehr Leitungswasser. Mehr Leitungswasserverbrauch lässt auch das Wasser schneller zirkulieren. Leitungswasser wird gut kontrolliert, schont den Geldbeutel, braucht keine langen Transportwege und Verpackungen. Naja, von uns aus, wenn’s hilft: Wasser marsch! 

Quelle: Spiegel 2010

LINKS /
Nützliche Links zum Thema ...
› Wasser