Wer mehr weiß, kann mehr tun!

Nachhaltige Entwicklung – schon mal gehört? Oder völlig über(ge)hört? Nachhaltig leben heißt, bei dem was man tut ökologische, ökonomische und soziale Aspekte zu berücksichtigen. Und damit auch ein wenig mit an die nachfolgenden Generationen zu denken, die auch ein gutes Leben auf der Erde führen wollen.

„Nachhaltige Entwicklung“ ist ein Begriff, bei dem jedem etwas eigenes einfällt. Das macht nichts! Denn wer sich mit dem Thema beschäftigt, merkt schnell: Ein wenig mehr Nachhaltigkeit in sein Leben zu lassen, kann so auf viel, viel mehr Arten stattfinden, als es die drei üblichen, mit diesem Begriff verbundenen Schlagworte „Umwelt“, „Wirtschaft“ und „Soziales“ vermuten lassen.

Wenn du mehr über die Welt um dich herum weißt, kannst du leichter für dich herausfinden, wie du leben möchtest. Für dich. Mit anderen. Vielleicht auch mal für andere. Denn wie heißt es in einem alten tunesischen Sprichwort: „Nur wer die Welt versteht, wird sie zum Besseren verändern.“

Bücher/Texte

Mein Küchenbalkon

Mein Küchenbalkon

23. Januar 2013

Von Alex Mitchell | Obst und Gemüse für City-Gärtner. Hach, wäret nich’ schön, so ein eigener Garten?! Ein Blütenmeer im Frühling, der Duft von Minze in lauschigen Sommernächten und im Herbst one apple a day! Das Buch von Alex Mitchell zeigt, dass der Traum vom kleinen Paradies gar sooo schwer zu verwirklichen ist. Ein paar Quadratmeter Balkon oder eine Miniterrasse reichen völlig aus! Übersichtlich und anschaulich erklärt die Autorin, wie man aus jedem noch so tristen Betonfleckchen eine grün-bunte Oase…

mehr »
123 Praxixnahe Umwelttipps

123 Praxisnahe Umwelttipps für Ihr Zuhause

1. Juli 2012

Von Steven Hille, Darja Köhne und Kristina Steinmetz (DIYs)  | Haare von der Couch ohne Staubsauger entfernen? Oder eine Schale aus einer alten Schallplatte selber machen? Ja das geht! Wie, das verrät das Buch 123 Praxisnahe Umwelttipps für Ihr Zuhause, von den Autoren der Website Neo Avantgarde geschrieben. Raffinierte und einfache Tipps und Tricks machen es für alle möglich, umweltbewusster zu handeln und die Welt ein bisschen besser zu machen. Viele der 123 Vorschläge lassen sich schon in wenigen Minute…

mehr »
Wir sind jung und brauchen die Welt

Wir sind jung und brauchen die Welt

28. März 2012

Von Daniel Boese | Sie sind jung, sie sind international, sie sind viele –  und sie haben Angst um die Zukunft. Nicht nur um ihre eigene, sondern auch die der Menschheit. Ihre Bewegung richtet sich gegen den Klimawandel, die globale Konsumkultur, gegen raffgierige Ressourcenverschwendung und gegen hemmungslose Verantwortungslosigkeit. Was die Aktivisten dieses Buches allerdings eint, ist: Sie verharren nicht in Angst, stürzen sich nicht in blinde Wut, sondern unternehmen etwas. Ihr Organisationsmedium ist das Internet und ihre Community hat Mitglieder…

mehr »
Das Klima Kochbuch

Das Klimakochbuch

1. März 2012

Von Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz (Hg.) | Klimafreundlich einkaufen, kochen und geniessen. Egal, ob Sojabohne, Vollkornnudel oder Schnitzel – jedes Lebensmittel legt einen langen Weg zurück, bis es auf unserem Teller landet. Anbau, Ernte, Verarbeitung, Transport und Lagerung hinterlassen ihren eigenen ökologischen Fußabdruck auf unserem Planeten. Ganz zu vermeiden ist das nicht, das räumen auch die Autoren des kunterbunten Klimakochbuchs ein. Dennoch: Ihre Rezepte sind auf möglichst sparsamen Co2-Austausch ausgerichtet. Saisonal, regional, ökologisch, fleischarm lautet die Devise.…

mehr »
Food Crash

Food Crash

7. Oktober 2011

Von Felix zu Löwenstein | Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr. Eine Milliarde Menschen weltweit hungern. Jeder sechste Bewohner der Erde. Die Zahl wird weiter steigen, wenn wir nichts ändern. In diesem Punkt sind sich beiden Seiten einer aktuellen Agrar- und Ernährungsdebatte einig. Doch während die großen Konzerne das Problem mit noch mehr Düngemitteln, Pestiziden und Gentechnik lösen wollen, setzt die andere Seite auf mehr Bewusstsein im individuellen Konsumverhalten. So auch Felix zu Löwenstein. Er schildert in…

mehr »
Gärtnern

Gärtnern

9. Juni 2011

Von Katja Maren Thiel und Annette Timmermann | Grundkurs grüner Daumen. Das diesjährige Rennen um mehr Grün in unserem Leben ist eröffnet! Wer wirklich ganz sicher sein will, was in seinem Gemüseeintopf steckt, legt sich am besten einen eigenen Garten an. Ein anspruchsvolles Projekt. „Gärtnern. Grundkurs grüner Daumen“ von Katja Maren Thiel (Text) und Annette Timmermann (Fotos) bringt ein bisschen Licht ins Dunkel, bevor das große Buddeln losgeht. Nachhaltige Bodenpflege und Düngen ohne Chemiekeule sorgen für einen echt ökologischen Anbau.…

mehr »
Urban Gardening

Urban Gardening

5. Mai 2011

Von Christa Müller (Hg.) | Über die Rückkehr der Gärten in die Stadt. Grüner Rasen, geharkte Beete, Gartenzwerge, Zaun drum herum? Das ist ziemlich out. Urbane Gärten inmitten der Großstädte allerdings nicht. Gemeinschaftliches Gemüseanbauen liegt voll im Trend. Warum? – Das beschreiben eine Reihe von Wissenschaftlern, darunter Soziologen, Stadtplaner, Biologen und Landschaftsarchitekten, in ihrem gemeinsamen Buch. Sie erklären, wieso die selbst geerntete Möhre gut fürs Klima ist, was innerstädtisches Gärtnern mit neuem Wohlstand zu tun hat, weshalb auch überzeugte Großstädter…

mehr »
Klimakapseln Cover

Klimakapseln

13. Januar 2011

Von Friedrich von Borries | Schwimmende Städte, aufblasbare Schutzanzüge und Kapseln. Viele Kapseln. Von Borries entwirft eine Zukunftsvision, in der die Reichen in abgeschotteten Kapseln leben, während die Armen auf schwimmenden Inseln auf ihre Rettung warten. Was als ein weiteres Science-Fiction-Horror-Szenario daherkommt könnte schnell Realität werden. Denn die fiktiven Geschichten und Portraits der Protagonisten aus der Kapselwelt verknüpft von Borries mit klimavisionärem Wissen aus Wissenschaft, Kunst und Alltagskultur. Da wird dem Normalsterblichen schnell mal mulmig. Interessant also nicht nur für…

mehr »
Tiere Essen

Tiere essen

3. September 2010

Von Jonathan Safran Foer | Angeregt durch seine Vaterschaft, stellt sich der Bestsellerautor und Gelegenheitsvegetarier Foer die Frage, auf die jeder mal kommt: Wen esse ich da eigentlich? Als selbsternannter Fleisch-Dedektiv in delikater Mission entwickelt er bei seinen Recherchen und Under-Cover-Aktionen schnell einen Sinn für’s Philosophische: Wo kommt das Fleisch her? Wie wird es produziert? Welche Folgen hat unser Fleischkonsum für die Wirtschaft, für die Welt? Und, die Frage aller Fragen: Sind einige Tiere besser geeignet, gegessen zu werden, als…

mehr »
Ende der Märchenstunde

Ende der Märchenstunde

26. August 2010

Von Kathrin Hartmann | Die ehemalige „Neon“-Redakteurin Kathrin Hartmann rechnet in ihrem Buch „Ende der  Märchenstunde“ auf bissige Weise mit der Bio-Bohème ab. Und mit der Industrie, die sie für sich entdeckt hat. Jede Menge Insider-Infos, spannend wie ein Krimi erzählt, und ein Berg Argumente für das nächste Vier-Augen-Gespräch mit eurem Bäcker. Mehr Infos bei: Blessing und Dussmann.

mehr »
Fair einkaufen - aber wie?

Fair einkaufen – aber wie?

2. Juni 2010

Von Martina Hahn und Frank Herrmann | Der Ratgeber für fairen Handel, für Mode, Geld, Reisen und Genuss. Fair konsumieren was das Herz begehrt! Jetzt bekommt man als Verbraucher auch noch einen dicken Fair-Trade-Helfer an die Hand. Reich an Tipps und Tricks zeigt dieser Konsum-Ratgeber wie, wo und bei wem man fair einkaufen kann. Aufgepasst! Es geht dabei nicht nur um Bio-Nudeln oder Müsli-Riegel. Außerdem gibt es jede Menge Infos, die die wirtschaftlichen Zusammenhänge von Produktion und Vertrieb darstellen und…

mehr »