Ideen zum Hinhören

Wohlstand ohne Wachstum

Perspektiven der Überflussgesellschaft

Wer Substanz mag, etwas Zeit hat und ein offenes Ohr für lange Sätze, der findet in dem dreiteiligen Beitrag von Harald Welzer eine sehr gründlich recherchierte und scharfsinnig ausgeleuchtete Antwort auf die Frage, warum wir uns alle so schwer tun mit der Nachhaltigkeit.

Hörtext-Probe: „Kategorien wie Effizienz, Entwicklung, Fortschritt und Wettbewerb sind tief in den Erziehungsnormen von Gesellschaften unseres Typs verankert; womöglich sind Gesellschaften, die in hohem Maße auf moderne Formen der Individualisierung und der daran gekoppelten Leistungsbereitschaften und Biografien setzen, jenseits von Wachstumsvorstellungen gar nicht denkbar, denn auch individuelle Lebensläufe sind an Prinzipien der beständigen Steigerung von Kompetenzen, Qualifikationen, Einkommen und sozialer Sicherung orientiert.“

Empfehlung: Auf dem MP3-Player spielen und bei der nächsten Bahnfahrt anhören!

Hörbeitrag