Deine Stimme zählt

Straßen-Demonstrant oder Couch-Aktivist?

In den vergangenen Monaten ist viel passiert in Sachen Atomausstieg: Unzählige Menschen haben auf den Straßen in ganz Deutschland bei Großdemonstrationen öffentlich ihre Meinung kundgetan, kilometerlange Menschenketten gebildet und öffentlich gefordert: Endlich abschalten! Andere sind zuhause geblieben, haben aber den Strom gewechselt und mit Freunden über den Atomausstieg diskutiert. Was glaubst du: Muss man auf die Straße gehen, um etwas zu bewegen?