Einmal Blick über den Tellerrand, bitte!

Mach’s dir selbst – Rezepte gesucht!

Hach, isset nich’ schöööön?! Ausgehen und Genießen! Ein schickes Restaurant auswählen, die neue Trattoria um die Ecke testen oder mal wieder den altbewährten Schnellimbiss im eigenen Kiez besuchen. Auswählen, warten, schlemmen. Wir mögen das! 90 Prozent der deutschen Haushalte essen auswärts. Regelmäßig. In Edellokalen, Cafés, Kantinen, an Pommesbuden. Nicht einkaufen gehen, nicht kochen, nicht abwaschen müssen – diesen Service lassen wir uns was kosten. Durchschnittlich rund 100 Euro im Monat. Tendenz steigend. Aber es gibt auch einen anderen Trend: Selbermachen! Der gilt übrigens auch für Möbel, Klomotten und Co. (Ganz nach Vivienne Westwoods Aufruf während der Wirtschaftskrise „Werft euch in diesen harten Zeiten in Schale, und zwar in eine handgemachte. Do it yourself.") Aber zurück zum Kochen: Was macht das Brutzeln in den eigenen vier Wänden eigentlich so reizvoll: Ist es der Gedanke an Omas leckere Gerichte? Der Raum für Selbstverwirklichung, Ausprobieren, eigene Ideen? Das Wissen darüber, was im eigenen Essen steckt? Der Spaß am gemeinschaftlichen Kochen? – Oder eine Mixtur aus allem zusammen? Sag uns Deine Meinung – und schick Dein Lieblingsrezept zum selbermachen!